Stadthafen Greifswald - Ladebow

Ein ehemaliger NVA-Anleger wurde zu einem Komunalhafen mit einer Wassertiefe von 6,50m, der über nur 3 Liegeplätze eine Umschlagkapazität von bis zu 1 Mio t/a Schütt- und Stückgüter sowie 150.000 l/a Dieselöle ermöglicht, umgestaltet.


 

Ein schneller Hafenkran (16t bei 30m Ausladung ermöglicht einen Umschlag vom See- zum Binnenschiff, vom Schiff auf Bahn bzw. LKW. Die Erschließung des Hafens und der 11ha gewerblichen Nutzflächen der 1.Ausbaustufe erfolgte mit Straßen und Gleisanlagen.

Bauherr:

Bauvolumen:

Realisierung:

Leistungen:

Hansestadt Greifwald

ca.8,4 MioEur (ohne Umschlagtechnik und Tankstelle)

1993 bis 1997

Projektentwicklung, Projektsteuerung, Planung, Komplette Bauleitung